Sprungziele
Inhalt

Guck mal der Jude - Antisemitismus damals und heute

Am 15. November kommt der jüdische Rapper Ben Salomo und berichtet über
eigene Erfahrungen in der Szene: »Guck mal der Jude - Antisemitismus damals und
heute«.

Datum:

15.11.2021

Uhrzeit:

19:00 Uhr

Ort:

Gewerbliches Bildungszentrum in Bruchsal
Franz-Sigel-Straße 59 a
76646 Bruchsal

Termin exportieren

„GUCK MAL, DER JUDE“
Antisemitismus damals und heute

Anmeldung: geschaeftsstelle.difk@landratsamt-karlsruhe.de

in unserer nächsten Veranstaltung - in Kooperation mit der Friedrich-Naumann-Stiftung - berichtet der jüdische Rapper, YouTuber und Gründer der Konzertreihe „Rap am Mittwoch“ Ben Salomo von seinen Antisemitismus-Erfahrungen.

Ben Salomo - mit bürgerlichem Namen Jonathan Kalmanovich - wurde 1977 in Israel geboren und kam im Alter von vier Jahren in das damalige West-Berlin. Hier hielt er Kontakt zur Jüdischen Gemeinde und wuchs zugleich unter arabischen und türkischen Migranten auf. 1997 begann er Hip-Hop-Musik zu machen. Acht Jahre hostete er auf YouTube die erfolgreiche Battle-Rap-Veranstaltung „Rap am Mittwoch“ mit rund 417000 Abonnenten und über 112 Millionen Views. 2018 gab er das Format wegen der starken antisemitischen Tendenzen in der Deutschrap-Szene auf.

Für sein Engagement gegen Rassismus und Antisemitismus wurde ihm 2018 das Robert-Goldmann-Stipendium verliehen. 2019 erschien seine Autobiografie „Ben Salomo bedeutet Sohn des Friedens“.

Einen Eindruck von seiner Musik können Sie vorab auf YouTube (und natürlich auf Spotify) gewinnen

https://www.youtube.com/watch?v=AU7fppHMVqo

Es erwartet Sie ein interessanter und spannender Abend.

Dieses Mal wieder in Präsenz unter 3G-Regel in der Balthasar-Neumann-Schule in Bruchsal, Franz-Sigel-Straße 59A, 76646 Bruchsal

Bei ungeimpften Personen ist ein aktueller PCR-Test vorzulegen.

Anfahrt: mit dem Auto (Parkplätze ausreichend vorhanden) oder mit der Stadtbahn S 31 / S3 aus Karlsruhe und Bruchsal Haltstelle  "Gewerbliches Bildungszentrum".

Vorschau:

  • Am 7. Dezember spricht der ehemalige Polizeipräsident von Karlsruhe Günther Freisleben, später Leiter von EUBAM (European Border Assistance Mission) einer europäischen Mission zur Beobachtung der Grenzübergänge am Gazastreifen über seine Erfahrungen vor Ort unter dem Thema „Zumindest widersprüchlich“
  • Am 11. Januar 2022 spricht der FAZ-Journalist Rainer Hermann zum Thema „Achse des Scheiterns. Israels unruhige arabische Nachbarschaft.“
  • Bitte beachten Sie auch unsere Israelstudienreise an Pfingsten 2022 (siehe Homepage)
nach oben zurück