Sprungziele
Inhalt

Nicht für Deutsche...?

Yad Vashem als Ort und Wirklichkeit

Datum:

08.02.2022

Uhrzeit:

19:00 Uhr

Ort:

Online-Vortrag Teams

Termin exportieren

Nicht für Deutsche…? Yad Vashem als Ort und Wirklichkeit

Montag:        08.02. 2022

Zeit:               19:00 Uhr

Ort:                Online-Vortrag

Anmeldelink für Teams nach Anmeldung

Anmeldung: geschaeftsstelle.difk@landratsamt-karlsruhe.de

Leider sind wir nach unserer ersten Präsenzveranstaltung mit Ben Salomo wieder im Online-Modus gelandet. Aber das hat ja auch seine Vorteile. So können wir dieses Mal direkt aus Israel den Theologen, Judaisten und Tourismusexperten

Georg Rößler  bei uns begrüßen. Er ist mitverantwortlich für unsere geplante Pfingststudienreise im kommenden Jahr und hat sich vor dem Hintergrund seiner praktischen Erfahrung als Reiseleiter mit der Problematik  der Vergangenheit und Gegenwart des israelischen Staates sowie der „deutsch-israelischen Tiefenpsychologie“ auseinandergesetzt. Heraus kam 2021 das Buch „Nicht für Deutsche…? Yad Vashem als Ort und Wirklichkeit.“ (AphorismA Verlag Berlin) Es geht dabei nicht in erster Linie um Erinnerungskultur, sondern um einen faszinierenden und ungewöhnlichen Blick auf Bekanntes. 2017 erschien von ihm ein Reisebegleiter für Pilger auf dem Jesus-Trail: „Auf dem Weg nach Jerusalem“ (ebenfalls AphorismA Verlag). Eine interessante Persönlichkeit bietet neue Zugänge und Denkanstöße zu unserer Thematik.

Nach dem Abitur in Düsseldorf und dem Studium Jüdischer Wissenschaften und Bibel (M.A.) in Jerusalem und Heidelberg übersiedelte Georg Rößler 1988 nach Jerusalem. Von 1989 bis 1995 arbeitete er als Projektassistent in dem Büro der deutschen Friedrich Naumann Stiftung in Jerusalem. Als lizensierter Reiseleiter führt er seit 1985 überwiegend christliche Pilger- sowie politische Bildungsreisegruppen durch Israel und Palästina. Georg Rößler ist Gründer und ehrenamtlicher Co-Direktor von SOS-Gewalt/Zentrum für Friedenspädagogik in Israel.

Er ist Reiseveranstalter und Co-Direktor von SK-Tours in Nature und Begründer der Projekte‚ Fair Travel in Israel & Palästina‘ und‚ Jerusalem-Weg‘.

© Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit/Thomas Koehler/photothek.net

nach oben zurück