Sprungziele
Inhalt

Wir trauern um Eliahu Segal.

Möge sein Andenken ein Segen sein.

Eliahu Segal war zusammen mit Botschaftsrat Gerhard Holler und Landrat Bernhardt Ditteney vor über 30 Jahren einer der Gründerväter der Partnerschaft des Landkreises Karlsruhe mit der Region Sha’arHanegev, die im israelischen Kernland unmittelbar am Gaza-Streifen liegt. Seine Lebensgeschichte sowie die seiner auch aus Deutschland stammenden Familie hat ihn dazu motiviert in Verantwortung für die Zukunft die Beziehungen zu Deutschland auf kommunaler Ebene zu pflegen. Antisemitismus und Menschenfeindlichkeit sollen in der Zukunft keine Chance haben. Deutschland und Israel freundschaftlich verbunden sein. Alle Menschen in der Region friedlich leben können. Er fand in den verantwortlichen Landräten und Kreisräten des Landkreises Karlsruhe offene Ohren. Nach seiner Tätigkeit als Generalsekretär der Region konnte ich ihn bei einer Delegationsreise in Deutschland kennen und schätzen lernen. Der Deutsch-Israelische Freundeskreis sieht es als seine Aufgabe die Arbeit für diese Ziele gemeinsam fortzusetzen. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Bernd Morlock

1. Vorsitzender

nach oben zurück